Startseite >> Schule >> Galvanotechnik Technikerkurs

Formulare

Anmeldung
(pdf, 15kb)

Merkblatt FTCG
(pdf, 15kb)

Merkblatt FTLP
(pdf, 15kb)
 

 

Weiterbildungsziel:
Der Galvanotechniker als gehobene Fachkraft ist führender Mitarbeiter in der Entwicklung, Technologie und Qualitätssicherung, der Produktion und Kundenbetreuung. Er muß in der Lage sein, selbständig Probleme des Berufsbereiches zu erkennen, zu strukturieren, zu analysieren, zu beurteilen und Wege zur Lösung in wechselnden Situationen zu finden.
Er muß weiterhin zu wirtschaftlichem Denken und verantwortlichem Handeln befähigt sein. Wesentlich sind auch die Fähigkeit im Team zu arbeiten, Mitarbeiter anzuleiten, zu motivieren, zu führen und zu beurteilen sowie fremdsprachliche Kenntnisse.

 

 
Ausbildungsdauer:
Die Fachschulausbildung erstreckt sich über 2 Schuljahre bzw. Ausbildungsabschnitte (Vollzeitunterricht).

 

 

Zulassung:
Für die Aufnahme sind nachzuweisen:

  • Hauptschulabschluß oder Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes.
  • Abschluß einer Galvanotechnik typischen Ausbildung wie z. B. Galvaniseur, Chemielaborant, chem. techn.
  • Assistent, physikal. techn. Assistent 
  • Berufsschulabschluß 
  • eine mindestens 2-jährige Berufspraxis in einem der Fachrichtung Galvanotechnik entsprechenden Beruf oder 
  • eine mindestens 7-jährige Tätigkeit in einem galvanotechnischen Betrieb 

Bei ausländischen Bewerbern sind ausreichende deutsche Sprachkenntnisse erforderlich.

 

 

Aufnahmeverfahren:
Dem Anmeldebogen sind beizufügen:

  • ein Lebenslauf in tabellarischer Form 
  • zwei Paßfotos neueren Datums 
  • beglaubigte Kopie oder Abschrift der Nachweise gem. Punkt 3 

Über die Aufnahme entscheidet der Schulleiter. Übersteigt die Zahl der Bewerber die Aufnahmefähigkeit der Schule, so erfolgt die Vergabe der Plätze nach einem in Techniker-Verordnung festgelegten Auswahlverfahren.

 

 
Probezeit:
Alle Schüler werden zunächst auf Probe aufgenommen. Am Ende des 1. Schulhalbjahres wird nach dem Halbjahreszeugnis über das Bestehen der Probezeit entschieden.

 

 

Unterrichtsfächer:

  • Grundlagenfächer 
    Elektrochemie, betriebliche Kommunikation, Englisch, Mathematik, Physik, Chemie
  • Anwendungsfächer 
    Galvanotechnik, Umwelttechnik, Oberflächentechnik, technische Kommunikation

 

 

Prüfungen:

  • Abschlußprüfung 

Die Fachschulausbildung endet mit einer staatlichen Abschlußprüfung, mit deren Bestehen die Berufsbezeichnung "Staatlich geprüfter Techniker – Fachrichtung Galvanotechnik" verliehen und die Fachhochschulreife zuerkannt wird.

 

 
Zeugnisse:
Nach dem 1., 2. und 3. Schulhalbjahr sowie über die Abschlußprüfung werden Zeugnisse ausgestellt.

 

 
Kosten:
Je Semester wird z. Zt. eine Unkostenpauschale von 50,- Eur erhoben. Von der Bundesanstalt für Arbeit können nach den Bestimmungen des Arbeitsförderungsgesetzes beim Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen Aufwendungen für Lernmittel und Fahrt zwischen Wohn- und Schulort ganz oder teilweise ersetzt und Unterhaltsgeld gezahlt werden. Es wird empfohlen, rechtzeitig vor Schulbeginn beim Arbeitsberater des für den Wohnort zuständigen Arbeitsamtes vorzusprechen.
Außerdem können in besonderen Fällen Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz gewährt werden.

 

 

Anmeldung:
Anmeldungen sind ab sofort an das Sekretariat der Gewerblichen Schule, Berufliches Schulzentrum, Heidenheimer Str. 1, 73529 Schwäbisch Gmünd, Te.: 07171-804100, Fax: 07171-804104 zu richten.
Anmeldeunterlagen können dort angefordert werden.

 

Stand: Juli 1999